Mittwoch, 2. März 2016

Sollten auch Kinder Sonnenbrillen tragen?

Auch Kinder sollten Sonnenbrillen tragen
Auch Kinder sollten Sonnenbrillen tragen
Für viele Eltern ist es ein übliches Ritual, dass sie ihre Kinder dick mit Sonnencreme einkleistern und ihnen ihre Sonnenhütchen überstülpen, bevor sie sie raus in die Sonne lassen. Aber setzen Sie Ihren Kindern auch Sonnenbrillen auf? Haben Sie sich jemals Gedanken darüber gemacht, ob das vielleicht nötig wäre?

Es ist definitiv auch für Kinder sinnvoll, Sonnenbrillen zu tragen, denn ultraviolette Strahlen steigern das Risiko, später im Leben einen Grauen Star oder andere Augenprobleme zu entwickeln. Falls sich Ihr Kind dieser Idee widersetzt, sollten Sie es natürlich nicht zwingen – Schirmmützen und Sonnenhüte, die auch vermögen, die Augen vor einem Großteil der Sonnenstrahlen abzuschirmen, können eine praktischere Alternative darstellen für Babys, Kleinkinder und selbst für einige ältere Sprösslinge.

Kinder unter zehn Jahren sind einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, durch UV-Strahlen Schäden an ihrer Haut oder an den Augen davonzutragen. Denn ihre Haut, insbesondere die Augenpartie sowie die Augenlider, ist empfindlicher und leichter verletzbar als die Haut Erwachsener. Außerdem sind die Linsen des kindlichen Auges bis zum Alter von etwa zehn Jahren klarer, wodurch mehr Sonnenstrahlen in das Innere des Auges einfallen können. Insbesondere UV-Strahlen können im Auge dadurch mehr Veränderungen hervorrufen. 

Es ist daher wichtig, dass wir unseren Kindern frühzeitig beibringen, wie wichtig es ist, Sonnenbrillen zu tragen – ganz genau so, wie wir ihnen beibringen, dass sie ihre Zähne putzen oder im Auto einen Sicherheitsgurt tragen müssen. Nur so werden diese Maßnahmen zu Gewohnheiten!
Glücklicherweise schützen gute Sonnenbrillen sowohl das Auge selbst wie auch die umgebende Hautpartie. Kinder unter sechs Monaten sollten der Sonne am besten gar nicht ausgesetzt werden. Ältere Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen, wenn sie sich in der Sonne aufhalten. Falls Ihre Kinder aufgrund einer Sehschwäche eine Brille benötigen, sollten Sie Ihnen auch eine Sonnenbrille mit Sehstärke anschaffen.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einige Situationen vorstellen, in denen es besonders wichtig ist, dass Sie Ihrem Kind eine Sonnenbrille aufziehen: 

- Denken Sie daran, die Sonnenbrille Ihres Kindes durch ein neues Modell zu ersetzen, sobald die Gläser verkratzt sind. Entscheiden Sie sich außerdem für Linsen aus Polycarbonat, die besonders stoßresistent sind. Dies ist besonders wichtig, falls Ihr Kind die Brille auch tragen soll, wenn es Sport treibt.
- Erinnern Sie Ihr Kind daran, die Sonnenbrille zu jeder Jahreszeit zu tragen, wenn es sich draußen aufhält – denn die Sonne scheint das ganze Jahr mit großer Kraft und kann insbesondere auch während der Wintermonate für die Augen schädlich sein, etwa wenn sie von Schnee reflektiert wird.
- Ähnlich wichtig ist eine Sonnenbrille, wenn sich Ihr Kind in der Nähe von Wasseroberflächen aufhält. Denn ein Swimmingpool, das Meer oder auch ein See reflektiert die Sonne ähnlich stark wie es Schnee zu tun vermag und das grelle, blendende Licht ist gefährlich.
- Wenn Ihr Kind in einen Vergnügungspark oder zu einem Sportevent fährt und daher mit großer Wahrscheinlichkeit viele Stunden in der Sonne verbringt, legen Sie ihm oder ihr mit Nachdruck nahe, eine Sonnenbrille zu tragen.
- Auch für den Fall, dass Ihr Kind mit dem Auto unterwegs ist, ist das Tragen einer Sonnenbrille von großer Wichtigkeit. Sie würden ja auch nicht ohne Sonnenbrille herumfahren, wenn die Sonne hell scheint und dazu noch von anderen Autos reflektiert wird. Vergessen Sie also auch nicht den Schutz der Augen Ihrer Kinder. Auch wenn die Autofenster bereits Schutz vor UV-Strahlung bieten, helfen Sonnenbrillen, Kopfschmerzen und Ermüdung vorzubeugen, die für niemanden lustig sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen